Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Januar 2012

Nach den harten, kalten und schneereichen Wintern der letzten Jahre bleibt es bei einem eher warmen, meist verhangenen Wetter auf der Insel Usedom. Es finden sich nicht so viele spektakuläre Winterfotos der gefrorenen Ostsee und der befahrbaren Boddengewässer der Ostseeinsel, dennoch hält die wunderbare Landschaft Usedoms viele zauberhafte Impressionen bereit. Die Tierwelt der Ostseeinsel bietet auch im Winter reizvolle Beobachtungen. Dort, wo Achterwasser, Oderhaff und Peenestrom noch freies Wasser haben, lassen sich viele Seevögel, Schwäne und Enten sehen. Auch die zunehmende Zahl an Seeadlern lässt nicht-alltägliche Beobachtungen zu.

Zwischen den Ostseebädern Karlshagen und Trassenheide: Der Usedomer Ostseestrand.An der Ostseeküste von Trassenheide liegt ein langgestreckter Kiefernwald.Auf dem Ostseestrand von Trassenheide im Inselnorden von Usedom.
20.01.2012: Im Inselnorden Usedoms herrschen Flachküsten zur Ostsee vor. Zwischen den Ostseebädern Zinnowitz und Karlshagen zeigt der Ostseestrand eine wintertypische Farbkombination vom Cyanblau des Meeres, dem warmen Gelb des Strandhafers und dem dunklen Grün der Kiefernwälder.
Klassizistisch: Frauenportrait im Skulpturenpark von Katzow nahe der Insel Usedom.Polski Fiat: Mit Silikontupfern übersähter Kleinwagen im Skulpturenpark.Auf der Flucht: Fabeltier aus Betonstählen im Skulpturenpark von Katzow.
21.01.2012: Zwischen Wolgast und Greifswald nahe der Insel Usedom befindet sich das kleine Dorf Katzow. Sehenswert ist der ausgedehnte Skulpturenpark mit vielen in der lieblichen Landschaft verstreuten Plastiken ganz unterschiedlicher Auffassungen.
Wo ist der Ostseestrand geblieben? Die Folgen der Sturmflut vom 5. Januar.Treppe am Fuß der Steilküste: Folgen der Sturmflut am Ostseestrand von Koserow.Viele Meter Strand sind am Fuß des Streckelsberges beim Ostseebad Koserow verloren gegangen.
22.01.2012: Überall an der Ostseeküste der Insel Usedom hat die Sturmflut vom 5. Januar deutliche Spuren hinterlassen. Besonders dramatisch wurde der Ostseestrand zu Füßen des Streckelsberges nahe am Bernsteinbad Koserow abgetragen.
Ein Wintertag am Ostseestrand des Usedomer Bernsteinbades Ückeritz.Am Ostseestrand von Ückeritz: Usedom, wie man es sich vorstellt.Wärmende Mittagssonne: Strandwanderung an der Ostseeküste der Insel Usedom.
23.01.2012: Zwischen den Usedomer Bernsteinbädern Loddin und Ückeritz liegt ein sehr abwechslungsreicher Küstenabschnitt. Steil- und Flachküste, breiter Sandstrand und zuweilen auch schmale Strandreste nach der letzten Sturmflut bieten immer etwas zu entdecken.
Idyll am Ostseestrand: Ferienhaus im Küstenwald des Seebades Zempin.Wenige Meter bis zum Ostseestrand: Hübsch gelegenes Ferienhaus in Zempin.Unter Kiefern: Ferienhaus fast am Ostseestrand des Usedomer Bernsteinbades Zempin.
24.01.2012: Im Küstenwald des Usedomer Bernsteinbades Zempin liegen ein paar Dutzend kleiner Ferienhäuser. Von den sehr beschaulich gelegenen und zumeist schilfgedeckten Häuschen sind es nur wenige Meter bis zum Ostseestrand.
Im Gegenlicht: Häuser an der Dorfstraße von Grüssow auf dem Lieper Winkel.Ferienhäuser auf der Insel Usedom: Urlaubsunterkünfte auf der Insel Usedom.Schilfgedeckt: Wohn- und Ferienhäuser in der Gemeinde Grüssow im Hinterland Usedoms.
25.01.2012: Die kleine Gemeinde Grüssow liegt auf der Halbinsel Lieper Winkel weit im Hinterland Usedoms am Achterwasser. Obwohl auch in Grüssow viele Ferienhäuser zu finden sind, hat sich der kleine Ort eine ansehnliche Ursprünglichkeit bewahrt.
Usedomer Halbinsel Gnitz: Strahlender Sonnenschein und ein Hauch Schnee.Usedom im Winterurlaub: Möwenort auf der Halbinsel Gnitz.Am Waldrand: Die Usedomer Halbinsel Gnitz im Hinterland des Ostseebades Zinnowitz.
26.01.2012: Ein Hauch von Schnee verzaubert die Usedomer Halbinsel Gnitz. Das Gebiet zwischen Achterwasser, Peenestrom und Krumminer Wiek darf seinen landschaftlichen Reiz bei strahlendem Sonnenschein präsentieren.
Am Schluchtenberg: Winter im Hinterland der Insel Usedom.Bockwindmühle bei Pudagla: Ein Januartag im Usedomer Hinterland.Bereift sind die hügeligen Wiesen am Schluchtenberg zwischen Pudagla und Neppermin.
27.01.2012: Ein besonders reizvolles Gebiet des Usedomer Hinterlandes liegt zwischen dem Schmollensee und dem Achterwasser. Die hügelige Landschaft um Stoben, Pudagla und Neppermin ist mit Reif überzogen und die geschlossene Wolkendecke verstärkt den Eindruck von Stille und Abgeschiedenheit.
Naturpark Insel Usedom: Adlerpaar am Achterwasser auf dem Loddiner Höft.Gesellig: Junge Seeadler auf der Usedomer Halbinsel Loddiner Höft.Flugbetrieb auf dem Loddiner Höft: Seeadlertreffpunkt an der Küste zum Achterwasser.
28.01.2012: Es ist bitterkalter Winter geworden auf der Insel Usedom. Auf der malerischen Halbinsel Loddiner Höft treffen sich die jungen Seeadler. Mit viel Geschrei werden allerlei Verabredungen getroffen und Fischzüge auf dem Achterwasser geplant.
Ostseebad Bansin auf Usedom: Strandpromenade in der Nähe der Seebrücke.Hotels auf der Insel Usedom: Die Strandpromenade des Ostseebades Heringsdorf.Wall aus Strandsand: Schutz gegen die Sturmflut vom 5. Januar.
29.01.2012: Kalter Nordostwind und strahlender Sonnenschein am Ostseestrand der Insel Usedom laden ein zu einer kurzen Wanderung auf der Strandpromenade der Usedomer Kaiserbäder. Die Ostseebäder Bansin und Heringsdorf sind auch im Winter eine Reise wert.
Winter auf der Insel Usedom: Eis an der Achterwasserküste bei Zinnowitz.Eis und Schilf: Am Achterwasserhafen des Ostseebades Zinnowitz auf Usedom.Winterurlaub im Ostseebad Zinnowitz: Verzaubertes Schilf am Achterwasser.
30.01.2012: Anhaltende Kälte verzaubert die Landschaft der Insel Usedom. Am Achterwasser gefriert das Schilf in bizarren Eisdolden, die im Sonnenschein leuchten und glitzern. Der Winterurlaub auf Usedom wird — für den aufmerksamen Beobachter — zu einem besonderen Naturerlebnis.
Das letzte offene (Achter-) Wasser: Schwäne in der Nähe des Hafens Stagnieß.Winter im Hinterland der Insel Usedom: Eine Möwe hat Fischreste entdeckt.Bald finden die Schwäne nur noch auf der Ostsee offenes Wasser.
31.01.2012: Nachttemperaturen von unter -10°C haben das Achterwasser an der Insel Usedom zu großen Teilen gefrieren lassen. Für die Wasservögel beginnt eine schwere Zeit. Viele Schwäne finden sich in den wenigen verbliebenen offenen Wasserflächen zusammen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3