Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Dezember 2010

Dank Erderwärmung zeigt sich der Winter 2010/11 nicht nur mit grimmiger Kälte sondern auch mit ergiebigem Schneefall. Kaum sind wichtige Flächen mit Kraft und Fleiß geräumt, geht es auch schon in die nächste Runde. Die Natur auf der Insel Usedom präsentiert sich in winterlicher Pracht und am Ostseestrand und auf mancher Strandpromenade sieht man Skifahrer ihre Bahnen/ Loipen ziehen. Wanderungen durch den märchenhaften Winterwald am Meer stimmen ein wenig auf das nahende Weihnachtsfest ein. Der Jahreswechsel wird auch dieses Jahr wieder viele Urlauber auf Usedom locken. Ein Silvesterfeuerwerk auf dem verschneiten Ostseestrand ist ein Erlebnis.

"Märchenwald": Winterwald auf dem Langen Berg zwischen Ückeritz und Bansin.Wintersport auf der Insel Usedom: Skifahrer am Ostseestrand zwischen Ückeritz und Bansin.Verzaubert: Efeuumrankter Baum auf dem Langen Berg an der Ostseeküste der Insel Usedom.
20.12.2010: Zwischen dem Bernsteinbad Ückeritz und dem Usedomer Kaiserbad Bansin erhebt sich der Lange Berg, neben dem Streckelsberg bei Koserow die höchste Erhebung an der Ostseeküste der Insel. Der tief verschneite Wanderweg an der Steilküste führt durch einen märchenhaften Winterwald.
Die Schneewolken reißen für einen Augenblick auf: Hinter dem Steinbock-Ferienhof.Kurze Phase ohne Schneefall: Der Steinbock-Ferienhof ist wieder geräumt.Es schneit! Nach wenigen Minuten ist der Steinbock-Ferienhof wieder mit Schnee bedeckt.
20.12.2010: Es ist zum Verzweifeln — kaum ist der Steinbock-Ferienhof, nachdem eine kurze Pause des Schneefalls genutzt wurde, geräumt, beginnt der nächste dichte Flockenwirbel.
Am Peenestrom: Der Stadthafen und die Altstadt von Wolgast.Noch eisfrei: Die Fahrrinne im Peenestrom ermöglicht die Zufahrt zur Wolgaster Peenewerft."Tor zur Insel Usedom": Die Inselbrücke von Wolgast über den Peenestrom.
21.12.2010: Die Hafen- und Werftstadt Wolgast wird oft Tor zur Insel Usedom genannt. Ihre Lage am Peenestrom ist zweifellos sehr reizvoll. Von besonderer wirtschaftlicher Bedeutung für Wolgast ist die Peenewerft. Vor allem für deren Schiffsverkehr wird die Fahrrinne im Peenestrom eisfrei gehalten.
Wolgaster Schlossinsel: Speicherstadt am Peenestrom.Winterlich geschmückt: Die historische Altstadt von Wolgast mit der Kirche Sankt Petri.Speicherstadt in Wolgast: Die Schlossinsel zwischen Festland und Usedom im Peenestrom.
21.12.2010: Zwischen dem Festland und der Insel Usedom befindet sich die Schlossinsel, deren früheres Schloss leider abhanden gekommen ist. Heute ziert eine kleine Speicherstadt die Wolgaster Schlossinsel.
Arktische Impressionen: Am Ostseestrand von Stubbenfelde erstreckt sich eine weite Eisfläche.Bernsteinbad Loddin im Winterurlaub: Hungrige Möwen und gefrorene Ostsee.Usedom im Winterurlaub: Die gefrorene Ostsee am Strand von Stubbenfelde.
22.12.2010: Die Ostsee ist vor der Insel Usedom soweit der Blick reicht gefroren. Nur schmale Flächen hat der eisige Ostwind aufgerissen und die Eisschollen dahinter zusammengetrieben. Vor allem für die Wasservögel beginnt eine harte Zeit, denn es gibt kein freies Wasser mehr.
Zauberhafter Durchblick: Die Schwaneninsel im Kölpinsee hinter dem Ostseedeich.Bernsteinbad Loddin, Ortsteil Stubbenfelde: Birken am Kölpinsee.Wie mit Zuckerguss versehen wirkt das Ostufer des Kölpinsees am Loddiner Ortsteil Stubbenfelde.
23.12.2010: Die Insel Usedom ist tief verschneit und mit fotogenem Rauhreif überzogen. Der nächste Schnee ist auf dem Weg zur Ostseeküste und so reduzieren wir unseren Aktionsradius.
Versteckte Ostsee: Bis zu drei Meter türmen sich die Eisschollen am Ostseestrand von Ückeritz.Packeis auf der Insel Usedom: Eisbarrieren am Strand des Bernsteinbades Ückeritz.Ostseestrand zwischen Ückeritz und Bansin: Eisschollengebirge soweit das Auge blickt.
24.12.2010: Sturm ist über der Ostsee aufgezogen und im Schneetreiben schieben sich die Eisschollen am Ostseestrand er Insel Usedom zusammen. Zwischen den Seebädern Ückeritz und Bansin haben sich die Eisschollen stellenweise bereits bis zu drei Meter hoch aufgetürmt.
Vereister Strandhafer: Eisregen und Schneesturm haben am Ostseestrand Skulpturen geschaffen.Glasierte Zweige: Am Ostseestrand von Zempin finden sich bizarre winterliche Gebilde.Ragt aus der Schneewehe: Vereister Strandhafer im Bernsteinbad Zempin
25.12.2010: Eisregen und Schneesturm vom Heiligabend haben am Ostseestrand der Insel Usedom beeindruckende Skulpturen und Gebilde hinterlassen. Am Strand des Bernsteinbades Zempin sind es vor allem Pflanzen, die mit Eis glasiert Interesse erwecken.
Eisfläche: Blick über das Achterwasser vom Hafen Loddin."Taube Loddin": Fischerboot im Eis des Achterwasserhafens Loddin.Winter auf Usedom: Abendstimmung am Achterwasserhafen des Bernsteinbades Loddin.
26.12.2010: Kurz vor Sonnenuntergang reißt die dichte Wolkendecke über der Insel Usedom auf und zeigt eine vereiste Landschaft am Achterwasserhafen des Bernsteinbades Loddin.
Eisfelder am Horizont: Die Seebrücke des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.Harte Zeit: Für die Wasservögel auf Usedom wird das freie Wasser rar.Zusammengeschoben: Eisberge an der Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck auf Usedom.
27.12.2010: Eisige Nächte haben eisfreie Wasserflächen auf der Ostsee schrumpfen lassen. Für die Wasservögel beginnt die Zeit härtesten Existenzkampfes. In wenigen Tagen wird die Ostsee zugefroren sein und nur noch die wichtigsten Schifffahrtswege werden eisfrei gehalten werden.
Usedom im Dezember: Seenebel und Eisberge am Ostseestrand von Kölpinsee.Fließende Grenzen: Blick auf die gefrorene Ostsee bei Stubbenfelde auf Usedom.Gefroren bis zum Horizont: Die Ostsee bei Stubbenfelde auf Usedom.
28.12.2010: Trotz heraufziehendem Seenebel kann man erkennen, dass die Ostsee vor der Insel Usedom bis zum Horizont gefroren ist. Kein Laut ist am Strand zwischen Köpinsee und Stubbenfelde mehr zu vernehmen.
Ein Fest der Kontraste: Filigran bestäubte Buchen am Strand des Usedomer Bernsteinbades Zempin.Schwer zu tragen: Verschneite Kiefern im Seebad Zempin auf Usedom.Wenig später: Abendliche Szene in Zempin nahe der Inselmitte Usedoms.
29.12.2010: Unspektakulär aber dennoch wunderschön sind die bereiften und verschneiten Bäume nahe an der Ostsee. Tritt nach dem frühen Sonnenuntergang noch eine stimmungsvolle Beleuchtung hinzu, entstehen winterliche Postkartenmotive.
Bergsteigen am Ostseestrand: Bei Stubbenfelde klettern Strandbesucher über die meterhohen Eiswälle.Schwarz und Weiß: Krähenschwarm am Ostseestrand nahe Stubbenfelde.Versteckspiel: Hinter den zum Teil meterhohen Eisbergen am Ostseestrand verschwinden die Spaziergänger.
30.12.2010: Ablandiger Wind hat das Eis auf die Ostsee hinausgetrieben, so dass wieder freies Wasser vorhanden ist und die Seevögel Nahrung finden. Die vielen Strandbesucher klettern über die Eisbarrieren am Strand zwischen Kölpinsee und Stubbenfelde.
Gleitschirmflieger über dem Ostseestrand des Usedomer Bernsteinbades Ückeritz.Wintersport am Ostseestrand: Das Bernsteinbad Ückeritz auf der Insel Usedom.Winterliches Usedom-Panorama: Blick durch vereiste Zweige auf den Ostseestrand.
31.12.2010: Der Ostseestrand zwischen den Usedomer Seebädern Ückeritz und Bansin ist gut besucht. Verschiedene Wintersportmöglichkeiten werden bestens genutzt und die winterliche Landschaft am Meer macht den Silvester-Urlaub zu einem bleibenden Erlebnis.
Teil 1 Teil 2 Teil 3