Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2010

Usedom im Mai: Mit mustergültigem Sonnenschein begrüßt der Frühlingsmonat die nach dem langen Winter nun schon zahlreicher werdenden Urlaubsgäste. Frisches und in den Farbnuancen sehr differenziertes Grün prägt die Landschaft und warme Temperaturen laden zu Ausflügen, Radtouren und Strandspaziergängen ein.

Dem Kormoran in den Hals geschaut: Würgender Kormoran am Usedomer Schmollensee.Kahl: Am Ufer des Usedomer Schmollensees liegt ein noch sehr junges Kormoranenkücken im Nest."Es sind Zwillinge!": Kormoranenkücken im Nest am Ufer des Schmollensees.
21.05.2010: Zwischen den Usedomer Ortschaften Benz und Pudagla dehnen sich die Brutreviere der Kormorane zunehmend aus. Die Folge: Leergefischte Seen und abgestorbene Bäume. Dennoch sind die Jungvögel (trotz ihrer Kahlheit) allerliebst und ihre Eltern sehr fürsorglich.
Auftakt zum Fackelschwimmen im Kölpinsee: Einstieg der Schimmer nahe der Schwaneninsel.Nicht ohne Kopfbedeckung: Auch beim Schwimmen gehört eine feste Kleiderordnung einfach dazu.Körperbeherrschung: Das Zünden von Silvesterrakten während des Schwimmens.
22.05.2010: Wie im letzten Jahr findet auf dem Köpinsee im Bernsteinbad Loddin das traditionelle Fackelschwimmen statt. Die recht temperaturfesten Schwimmer umrunden die Schwaneninsel, zünden einige Silversterraketen und dann das Pfingstfeuer auf dem malerischen Usedomer See.
Es brennt! Das Feuer mitten auf dem Kölpinsee ist entzündet und leuchtet weit.Zeit für Romantik: Der Kölpinsee — Namensgeber eines Ortsteiles des Bernsteinbades Loddin auf Usedom.Feuer und Wasser: Mitten auf dem Kölpinsee brennt das von den Fackelschwimmern entzündete Pfingstfeuer.
22.05.2010: Pfingsten auf der Insel Usedom — eine beeindruckende Wirkung geht von dem sich auf der Wasseroberfläche des Kölpinsees spiegelnden Feuer aus. Der Kontrast zwischen der Ruhe des Kölpinsees und den lodernden Flammen zieht viele Menschen in seinen Bann.
Buntes Treiben am Pfingstsonntag auf Usedom: Der Seebrückenvorplatz des Ostseebades Heringsdorf.Pfingsttradition in den Usedomer Kaiserbädern: Kleinkunstfestival in Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin.Jung und Alt: Kinderspiel auf der Strandpromenade des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.
23.05.2010: Nicht nur der Pfingstsonntag mit prachtvollem Wetter, auch das Kleinkunstfestival in den Usedomer Kaiserbädern lockt viele Besucher auf die Strandpromenade von Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin. Vor allem auf den Vorplätzen der drei Seebrücken, aber auch an anderen exponierten Orten, wie etwa vor dem Spielcasino von Heringsdorf haben sich viele Menschen eingefunden.
Ein Bier im Grünen: Das traditionelle Reiterhoffest am Pfingstsonntag in Kölpinsee.Abwechslung auf der gut besuchten Tanzfläche: Tanzeinlage auf dem Hoffest des Kölpinseer Reiterhofs.Abend über dem Reiterhof Müller in Kölpinsee: Das große Hoffest dauert bis in den frühen Morgen.
23.05.2010: Pfingstsonntag auf der Insel Usedom — an sehr vielen Orten finden Feste statt, so auch auf dem Reiterhof Müller in Kölpinsee. Das traditionelle Hoffest am Pfingstsonntag war schon im letzten Jahr Gegenstand unserer Tagesfotos.
Passend zum Wetter: Trübe Kulisse am Hafen von Peenemünde.So schön kann Verfall sein: Alte Unterkunftsgebäude am Hafen von Peenemünde.Vernagelt: Die Bundesvermögensverwaltung sucht neue Eigentümer für viele Altgebäude in Peenemünde.
24.05.2010: Vom Wetter her ein Tag zum Vergessen. Wir finden nahe des Hafens von Peenemünde am Peenestrom einige Fotomotive, die die depressive Stimmung ganz ordentlich reflektieren.
Mützenwetter: Spiel im Ostseewasser am Strand des Bernsteinbades Ückeritz.Häuschen im Grünen: Fischerhütten zwischen Ostseestrand und Kölpinsee in Stubbenfelde.Wind und Sonne: Ideales Wetter zum Drachensteigen auf dem Ostseestrand des Bernsteinbades Loddin.
25.05.2010: Nach einem trüben Pfingstmontag herrscht nun sonniges Maiwetter auf der Insel Usedom. Konstanter Wind lockt viele Kinder zum Drachensteigen an den Strand zwischen den Bernsteinbädern Ückeritz und Loddin.
Durchblick: Im Hintergrund ragt die Backsteingotik der Ahlbecker Kirche auf.Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche des Kaiserbades Ahlbeck errichtet.Wuchtig: In der Nähe der Ahlbecker Kirche befindet sich das Kriegerdenkmal des Kaiserbades.
26.05.2010: In der Nähe der beeindruckenden Strandpromenade des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck befindet sich die Ahlbecker Kirche. Das spätklassizistische Bauwerk wurde, wie nahezu alle Kirchen auf Usedom, auf der höchsten verfügbaren Position errichtet, um eine große Sicherheit vor der Ostsee zu haben.
Im Hafen: Fischerboot im Loddiner Hafen.Postkartenmotiv: Schwan auf dem Achterwasser am Hafen des Usedomer Bernsteinbades Loddin.Ein Idyll am Achterwasser: Der kleine Fischer- und Sportboothafen von Loddin.
27.05.2010: Warmer Sonnenschein am Nachmittag entschädigt für den Regen, den der Morgen eines der letzten Maitage mitbrachte. Eine sichere Bank für Beschaulichkeit und hübsche Fotomotive ist der Achterwasserhafen des Bernsteinbades Loddin.
Blick aufs Achterwasser: Alte, umgestürzte Weide nahe Lütow auf der Halbinsel Gnitz.Usedomer Halbinsel Gnitz: Schwanennest im Achterwasser-Schilf.Blick übers Achterwasser: Wanderweg von Lütow zum Weißen Berg.
28.05.2010: Etwas abgelegen, aber dennoch landschaftlich von großem Reiz ist die Usedomer Halbinsel Gnitz. Vom Ostseebad Zinnowitz erreicht man über Neuendorf und Lütow einen sehr schönen Wanderweg zum Weißen Berg, einer Steilküste am Peenestrom.
Nordspitze des Peenemünder Hakens der Insel Usedom: V1-Katapultprüfstand Typ Walter.Peenemünde-West auf der Insel Usedom: Ehemaliger Prüfstand des Flugkörpers BV 143.Rheinmetall-Borsig-Schleuder: Schleuderprüfstände der V1 auf dem Peenemünder Haken der Insel Usedom.
29.05.2010: Ein wirklich spannendes, historisch interessantes Areal ist der Peenemünder Haken der Insel Usedom. Auch heute finden sich viele Anlagen (-reste) aus der Zeit der Erprobungsstelle der Luftwaffe Peenemünde-West. Das Historisch Technische Informationszentrum Peenemünde und der Förderverein Museum Peenemünde sind mit großem Engagement dabei, viele Anlagen vom Bewuchs zu befreien und zugänglich zu machen.
Verlassen und verwahrlost: Im Ostseebad Zinnowitz harrt das Kulturhaus einer Sanierung und Nutzung.Investoren gesucht: Souterrain-Eingang in das ehemalige Kulturhaus des Ostseebades Zinnowitz."Kulturhaus": In bester Lage rottet dieses Zinnowitzer Gebäude einer ungewissen Zukunft entgegen.
30.05.2010: In der besten Lage des Usedomer Ostseebades Zinnowitz hat sich bis heute kein Investor gefunden, der sich des verrottenden ehemaligen Kulturhauses annimmt. Das ist besonders schade, hat doch die Gemeinde den Aufwand, eine Parkanlage vor dem Kulturhaus anzulegen, getragen.
Der Sturm beginnt: Aufgewühlte Ostsee am Strand von Kölpinsee.Auf den Kiel gelegt: Ein Fischerboot wurde vor dem aufkommenden Sturm in Sicherheit gebracht.Geschlossen: Das Wetter auf Usedom lädt nicht dazu ein, einen Strandkorb zu mieten.
31.05.2010: So schön, wie der Mai auf Usedom begann, so grau, stürmisch und regnerisch endet der Frühlingsmonat. Der kräftige Wind entwickelt sich allmählich zum Sturm und peitscht den Regen gegen den Strand von Kölpinsee.
Teil 1 Teil 2 Teil 3