Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2009

Der Herbst geht seinem Ende entgegen, die Zahl der Menschen, die auf Usedom ihren Urlaub verbringen, nimmt spürbar ab. An den vielen Ferienhäusern und Ferienwohnungen prangen unübersehbar die Frei- Schilder. Viele Hotels werden in wenigen Tagen ihre Winterruhe beginnen; einige haben bereits geschlossen. Es beginnt die Zeit, in der die Urlaubsunterkünfte renoviert, Einrichtungsgegenstände ausgewechselt werden. Am Ostseestrand Usedoms sind nur noch wenige Wanderer zu sehen. In das zu jeder Jahreszeit sehenswerte Hinterland verirren sich nur noch sehr wenige Urlaubsgäste. Bald ist mit dem ersten Advent die Weihnachtszeit heran ...

Der Usedomer Ort Ostklüne liegt am Ende einer Landzunge zwischen Usedomer See und Stettiner Haff.Die "Kehle" verbindet den Usedomer See mit dem Stettiner Haff.Abendlicht: Sportboot auf dem Usedomer See.
21.11.2009: Sehr abgelegen befinden sich die beiden Ortschaften Ost- und Westklüne an einem Wasserarm namens die Kehle, der den Usedomer See mit dem Stettiner Haff verbindet. Ostklüne liegt auf einer Landzunge, die den Usedomer See im Süden umschließt.
Werft am Peenestrom: Traditionell war und ist Wolgast eine Werftstadt.Inselbrücke: Über den Peenestrom bei Wolgast führt die Brücke zur Insel Usedom.Am Wolgaster Stadthafen befindet sich dieser hübsche Hof.
22.11.2009: Traditionell ist Wolgast nicht nur das Tor zur Insel Usedom sondern als Werfstandort ein wichtiger Arbeitsort in der Region Ostvorpommern. Neben der Peenewerft gibt es noch kleine Werftbetriebe und Bootsausrüster.
Hinter der Rieck ist "Lütten Ort" zu sehen.Das Bernsteinbad Zempin ist hinter dem Wasserarm "Rieck" des Achterwassers zu sehen.Schmalste Stelle der Insel Usedom: "Lütten Ort" zwischen Zempin und Koserow.
23.11.2009: Zwischen den Bernsteinbädern Zempin und Koserow befindet sich die schmalste Stelle der Insel Usedom. Lütten Ort war das Domizil des bekannten Malers Otto Niemeyer-Holstein, dem ein Gedenkatelier an dieser Stelle gewidmet ist.
Hafen im Nebel: Am Ozeanum in Stralsund.Geringe Sichtweite: Speicher im Hafen der Hansestadt Stralsund.Unbestimmte Konturen: Das Ozeanum am Hafen von Stralsund.
24.11.2009: Bei wenig präsentablem Wetter bot sich ein Besuch im Ozeanum in Stralsund an. Der hartnäckige Nebel erweist sich für die Fahrt zwar nicht als optimal, bietet aber eine stimmungsvolle Situation an Hafen und Ozeanum.
Zwischen Karlshagen und Peenemünde geht der Sandstrand in eine verschilfte Küste über.Dichter Schilfgürtel an der Ostseeküste des Peenemünder Hakens.Ostseestrand im Bonsai-Format: Schilfgürtel am Peenemünder Haken.
27.11.2009: Je weiter man vom Ostseebad Karlshagen in Richtung Peenemünde läuft, desto schmaler wird der Sandstrand an der Ostsee und endet schließlich in einem breiten Schilfgürtel. Der Salzgehalt des nahen Greifswalder Boddens ist geringer als der der Ostsee und so können verschiedene Pflanzen nahe am Wasser gedeihen.
Altstadt mit Sankt-Petri-Kirche: Wolgast am Stadthafen.Berühmtester Sohn der Stadt Wolgast: Geburtshaus von Philipp Otto Runge.Dekorative Tonnen: Herbstszene am Wolgaster Hafen.
30.11.2009: Die Altstadt von Wolgast liegt sehr reizvoll am kleinen Stadthafen. Hafen und Werft von Wolgast werden über den Peenestrom erreicht. Bis weit in den Greifswalder Bodden hinaus ist die Fahrrinne vertieft, so dass auch größere Schiffe die Wolgaster Peenewerft erreichen können.
Teil 1 Teil 2 Teil 3