Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2009

Mit bestem Wetter stimmt der Mai die Urlaubsgäste auf die beginnende Saison an der Ostseeküste ein. Angenehme Temperaturen, blauer Himmel und frisches Grün machen jeden Ausflug auf der Ostseeinsel zum Erlebnis. Die Zahl der Gäste nimmt nun spürbar zu und Fahrradverleihe werden gut besucht. Das ausgedehnte Netz von Radwegen auf Usedom ist erstmals gut besucht. Vor allem auf dem Küstenradweg zwischen Swinemünde jenseits der deutsch-polnischen Grenze im Südosten der Ostseeinsel erfreut sich großer Beliebtheit. Radfahren wird immer mehr zur beliebtesten Tätigkeit auf der Insel Usedom. Da die Fahrräder auch mit der Usedomer Bäderbahn mitgenommen werden können, sind auch die Radwege des reizvollen Hinterlandes Teil des Aktivurlaubes.

Abendstimmung auf Usedom: Achterwasser am Loddiner Höft.Obstbaumblüte am kleinen Sandstrand zu Füßen des Loddiner Höfts.Usedom-Impression: Loddiner Bauernhof in der Abendsonne.
11.05.2009: Wunderbare Abendstimmung während eines Besuches des Loddiner Höfts. Am kleinen Sandstrand zu Füßen der Steilküste blüht der Holzapfelbaum und auf dem Rückweg bescheint die Abendsonne die Loddiner Höfe.
Auf den Spuren Lyonel Feiningers: Der Nepperminer See auf Usedom.Blick über den Nepperminer See: Das Golfhotel in Balm.Das Usedomer Hinterland: Alte Scheune in Neppermin.
12.05.2009: Der Nepperminer See ist eines der schönsten Küstenabschnitte des Achterwassers. Die geschützte Lage und die Form der Bucht machen diese Landschaft besonders ansprechend. Nordwestlich von Neppermin liegt Balm, dort wurde vor einigen Jahren ein mittlerweile renommiertes Golfhotel errichtet.
Direkt hinter dem Ostseedeich liegt der Kölpinsee, Namensgeber des angrenzenden Ortsteiles des Bernsteinbades Loddin.Idyllisches Biotop: Der breite Schilfgürtel um den Kölpinsee.Bild der Ruhe auf Usedom: Schwan auf dem sonnigen Kölpinsee.
13.05.2009: Frühling am Kölpinsee. Neben den vielen Wasservögeln, die im breiten Schilfgürtel nisten, ist es das interessante Farbspiel zwischen dem jungen, grünen und dem trockenen, ockergelben Schilf, das den Fotografen anlockt.
Blühender Busch an der Strandpromenade des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck.Eines der nobelsten Hotels auf der Insel Usedom: Der "Ahlbecker Hof".Usedomer Symbol: Die historische Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck.
14.05.2009: Papa ante portas — Ein Besuch an und auf der Seebrücke des Ostseebades Ahlbeck lohnt bei wunderbarem Frühlingswetter. Die Kulisse der historischen Seebrücke erinnert an den vorgenannten, in seiner letzten Sequenz hier gedrehten Film.
Der Sandstrand des Bernsteinbades Ückeritz von der nahen Steilküste aus.Ückeritzer Strandhäuser: Fast am Ostseestrand Usedoms gelegen.Strandpromenade des Bernsteinbades Ückeritz: Vom Küstenwald zum Zeltplatz.
15.05.2009: Bernsteinbad Ückeritz und der Ostseestrand — Die kleine Strandpromenade bietet sich für ein paar schöne Frühjahrsimpressionen aus dem kleinen Usedomer Seebad an.
Usedomer Wiesenlandschaft: Meliorationsgraben und Rinderherde an der Melle, einem Arm des Achterwassers.Das Bernsteinbad Ückeritz von der Melle bei Loddin aus gesehen.Ein Arm des Usedomer Achterwassers: Blick die Melle entlang.
16.05.2009: Bedecktes Wetter, gelegentlicher Regen (endlich, nach mindestens 6 Wochen Trockenheit) laden nicht zu einem weiten Ausflug ein. Einige Impressionen vom Loddiner Höft und der Melle sind auch bei trübem Wetter sehenswert.
Alt-U-Boot im Peenemünder Hafen: Gegen Eintritt zu besichtigen.Sozialistischer Realismus: NVA-Waffenbrüder in Bronze.Peenemünder Schicksal: Unzählige Altbauten rotten nach jahrzehntelanger militärischer Nutzung vor sich hin.
17.05.2009: Zwischen Hafen und Historisch-Technischem Informationszentrum liegt ein Areal in Peenemünde, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Alte Gebäude, noch aus der Zeit der Erprobungsstellen von Heer und Luftwaffe, rotten in sich zusammenbrechend einem tristen Ende entgegen, ein skurriles Denkmal kündet von Ruhm, der sich niemals einstellen wollte. Und am Hafen werben Imbissbuden, Ausflugsdampfer und ein als Museum banalisiertes Alt-U-Boot um Gäste.
Achterwasserhafen: Ein Sportboot im Hafen von Grüssow auf dem Lieper Winkel der Insel Usedom.Achterwasserstrand: Auf dem Lieper Winkel Usedoms gibt es immer mal kleine Sandstrände.Blühende Hecke: Deich am Achterwasser auf dem Lieper Winkel.
18.05.2009: Immer wieder einen Ausflug wert (auch bei etwas trüberem Wetter) ist der Lieper Winkel. Von Grüssow nach Warthe führt der Deichweg an der Nordküste zum Achterwasser entlang und zeigt eine zwar unspektakuläre, jedoch sehr angenehme Landschaft.
Gartenlokal in Hafennähe: Krummin im Hinterland der Insel Usedom.Usedomer Felderlandschaft bei Krummin: Im Hintergrund ist die Wolgaster Peenewerft zu erkennen.Usedomer Boddenlandschaft: Blick auf die Krumminer Wiek zwischen Wolgaster Ort und Halbinsel Gnitz.
19.05.2009: Namensgeber der Krumminer Wiek ist das Dorf Krummin, südlich von Bannemin gelegen. Eingebettet in eine sanft hügelige Felderlandschaft bietet Krummin mit dem Ensemble von Kirche und Hafen ein beschauliches Ortsbild, das einen Besuch lohnt.
Garz nahe der Usedomer Haffküste: Die malerische, turmlose Dorfkirche.Bescheidener Schmuck: Die Orgelempore in der Dorfkirche von Garz.Am Kirchplatz von Garz liegt ein altes Fischerboot als maritime Dekoration.
20.05.2009: Auf dem Weg in das malerische Kamminke gelangt man durch das kleine Dorf Garz. Die einfache, turmlose Dorfkirche zeigt auch in ihrem Inneren eine wohltuende Authentizität.
Teil 1 Teil 2 Teil 3