Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: November 2019

Was Frühjahr, Sommer und Herbst an schönem Wetter geboten haben, holt der November — zumindest dessen erster Teil — wieder auf. Der Himmel bleibt überwiegend grau, immer wieder fällt Regen. Die schönen Tage fallen umso stärker ins Gewicht, je kürzer sie werden. Vermag eine gewisse Helligkeit erst gegen acht Uhr eine zauberhaft in letzten Herbstfarben gekleidete Landschaft sichtbar zu machen, so verschwimmen deren Konturen bereits kurz nach 16 Uhr wieder in der einsetzenden Dämmerung. Und doch bietet eben jene Landschaft zwischen Ostsee, Achterwasser, Peenstrom und Haff auch unter dunklen Wolken und bei abnehmender Farbigkeit ihren Reiz. Es ist die Ruhe, die friedliche Stimmung und das unmittelbare Naturerlebnis, das auch den kürzesten Tag verzaubert. Auf dem Ostseestrand sind die Spaziergänger seltener geworden; ihre Silhouetten verschwimmen in der Ferne. Tritt ein wenig Nebel hinzu, entsteht der Eindruck, allein am Meer zu weilen …

Spätherbst auf Usedom: Novembermorgen am Streckelsberg.Bunte Palette: Laubfärbungen am Streckelsberg bei Koserow.Schutzmauer am Streckelsberg: Letzter Morgennebel am Ostseestrand.
10.11.2019: In sein zweites Drittel begibt sich der November mit nahezu idealem Wetter. Am Morgen liegen über dem Ostseestrand der Usedomer Inselmitte Nebel und Dunst. Es ist eine wunderbare Stimmung, wenn die Sonne den Dunst auflöst und die letzten Herbstfarben intensiv hervortreten lässt.
Rohrgedeckte Fischerhäuser im Usedomer Seebad Loddin.Dorfstraße: Fischerdorf Loddin auf Usedom.Ortsrandlage: Hof im Süden des Seebades Loddin.
11.11.2019: Die Herbstfärbung hat ihren Höhepunkt überschritten, schon lange fällt das Laub. Dennoch bietet das Fischerdorf Loddin in der Inselmitte Usedoms einige sehenswerte herbstliche Motive. Vor allem in geschützten Lagen ist noch ausreichend buntes Laub an den Bäumen und zusammen mit der bereits niedrig stehenden Sonne bleibt der warm-herbstliche Gesamteindruck bestehen.
Steilküste von Kamminke: Blick über das Stettiner Haff.Am Hafen: Ferienhäuser von Kamminke im Usedomer Haffland.Bergstraße von Kamminke: Blick herab zum Haff.
12.11.2019: Kamminke ist ein sehr reizvoller kleiner Ort im äußersten Südosten des deutschen Teiles von Usedom. An eine Steilküste geschmiegt, bieten vor allem die kleinen Höfe an der Bergstraße zuweilen italienisches Flair.
Abendstimmung in der Usedomer Inselmitte: Der Kölpinsee.Bank am See: Der Kölpinsee im Usedomer Seebad Loddin.Farben des Spätherbstes: Nachmittags am Kölpinsee.
13.11.2019: Die Tage sind kurz und schon am Nachmittag stellt sich am Kölpinsee eine abendliche Stimmung ein. Für die Menschen, die zu dieser Jahreszeit die Insel Usedom besuchen, bieten sich schöne Augenblicke, etwa auf einem der beiden Stege, die in den See ragen oder einfach auf einer Bank am Ufer des malerisch gelegenen Sees.
Strandpromenade von Heringsdorf: Usedomer Kaiserbäder im Spätherbst.Kurplatz und Seebrücke: Kaiserbad Heringsdorf auf Usedom.Bädervilla in der ersten Reihe: Ostseebad Heringsdorf.
14.11.2019: Das Wetter könnte schöner nicht sein. Bei 8°C trübt keine Wolke den blauen Himmel. Die Sonne wirft lange Schatten und lässt das letzte Laub an Buche und Ahorn orange leuchten. So ist die Strandpromenade des Usedomer Kaiserbades Heringsdorf in ein wunderbares warmes Licht getaucht.
Blick zum Seebad Zempin: Neu geformte Düne.Wohlgeformt: Die Düne hat einen sanften Anstieg bekommen.Richtung Ostseebad Koserow: Vorspülung am Ostseestrand.
15.11.2019: Im Seebad Zempin sind die Vorspülarbeiten abgeschlossen. Der Strand ist verbreitert und die Düne verstärkt. Die großen Baumaschinen sind nach Koserow umgezogen; dort muss der Strand am Fuße des Streckelsberges verbreitert werden und die teilweise freigelegte Schutzmauer eine neue Düne erhalten …
Peenestrom in Richtung Wolgast: Peenebrücke im Hintergrund.Kraftwerk Peenemünde: Blick über eine Biegung des Peenestroms."Silberstreif am Horizont": Düsteres Novemberwetter auf Usedom.
16.11.2019: Der November macht seinem Namen alle Ehre. Dunkle Wolken ziehen über die Insel Usedom, die Sonne lässt sich nicht blicken. Doch, wer sich gern den Wind ins Gesicht wehen lässt, findet am Peenestrom eine interessante Landschaft. Auf dem Deich zwischen Wolgast und Karlshagen kann man — richtige Kleidung vorausgesetzt — auch im November schöne Wanderungen unternehmen.
"Schlammvulkan": Gewwaltige Sedimentmengen werden aufgespült.Schweres Gerät: Bagger und Radlader am Fuße des Streckelsberges.Streckelsberg an der Usedomer Küste: Vorspülung vor der Brandungsmauer.
17.11.2019: Es ist zwar Sonntag, aber die Arbeiten am Fuß des Streckelsbergs laufen auf Hochtouren. Tausende Kubikmeter Sediment werden durch eine große Rohrleitung gespült und bleiben nach dem Abfließen des Wassers auf dem schmal gewordenen Strand in der Mitte der Usedomer Ostseeküste zurück. Bagger und Radlader formen dann Strand und Düne.
Blick über das Achterwasser: Usedomer Halbinsel Loddiner Höft.Achterwasser am Loddiner Höft: Ückeritz und Stagnieß.Wunderbare Farbigkeit: Waldrand auf dem Loddiner Höft.
18.11.2019: Eine schon recht niedrig stehende Herbstsonne und dekorative Wolken sind die Zutaten für farbig sehr schöne Fotos von der Usedomer Halbinsel Loddiner Höft. Auf den schon lange umgepflügten und besäten Äckern sprießt das Wintergetreide.
Herbstliches Schilf: Landschaft an der Krumminer Wiek.Letzte Boote: Naturhafen von Krummin im Usedomer Norden.Dunkle Wolken: Novemberwetter im Norden der Insel Usedom.
19.11.2019: Jedes Grün ist aus der Farbe des Schilfes gewichen. Die Landschaft an der Krumminer Wiek zwischen Krummin und Neuendorf ist von einem dunklen Ocker bestimmt. Die letzten Boote, die noch im Hafen der kleinen Gemeinde Krummin liegen, werden in den nächsten Tagen in ihre Winterquartiere gebracht. Der Winter kann kommen …
Teil 1 Teil 2 Teil 3