Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Juni 2018

Sommer Anfang Juni — wie schon mehrfach in der Vergangenheit erweist sich der Monat Juni als einer der zuverlässigsten was das Wetter betrifft. Mit Temperaturen bis 28°C, und das ist auch im Hochsommer selten, fast durchgehend wolkenlosem Himmel und angenehm sanften Wind bilden die längsten Tage des Jahres einen perfekten Rahmen für einen Urlaub auf Usedom. Der mehr als 40 Kilometer lange Sandstrand der Ostseeinsel ist noch keineswegs überlaufen und mit 20°C ist das Wasser der Ostsee zum Baden angenehm. Auch das Hinterland der Insel mit seinen mäandernden Küsten zu Achterwasser, Peenestrom und Haff lohnt diesen und jenen Besuch. Besonders schön sind die Usedomer Halbinseln Gnitz, Loddiner Höft und Lieper Winkel, auch wenn die dieses Jahr viel zu spärlichen Niederschläge ihre Spuren an der Vegetation hinterlassen haben. In den großen Ostseebädern Heringsdorf, Zinnowitz, Ahlbeck und Bansin herrscht bereits Betriebsamkeit wie in der Sommersaison. Restaurants und Cafés sind gut besucht und die Strandpromenaden locken viele Besucher an.

Stierkopf: Im Skulpturenpark von Katzow auf dem Festland.Spirale: Im Inneren einer Skulptur aus Stahl.Fliehender Hirsch: Nahe Usedom liegt Katzow auf dem Festland.
10.06.2018: Wer die Insel Usedom über die Stadt Wolgast verlässt, gelangt auf der Bundesstraße 111 nach wenigen Kilometern nach Katzow. Am Rande des hübschen Dorfes befindet sich ein ausgedehnter Skulpturenpark. Das mehrere Hektar große Gelände beherbergt zahlreiche Skulpturen — zumeist aus Eisen oder Stahl — internationaler Künstler.
Ostseebad Bansin auf Usedom: Radfahrer auf der Strandpromenade.Blick an den Himmel: Wolken über den Usedomer Kaiserbädern.Hotel an der Strandpromenade: Ostseebad Bansin.
11.06.2018: Endlich — seit Mitte April hat es zweimal ganz kurz geregnet. Vielstündiger Sonnenschein nahezu jeden Tag bei sommerlichen Temperaturen hat den Pflanzen zugesetzt. Am späten Nachmittag des gestrigen Tages setzte endlich der lange erwartete Regen ein. Leider hielt der nur für eine Stunde an, was die Knappheit der Niederschläge kaum ausgleichen dürfte. Über die Usedomer Kaiserbäder ziehen auch heute immer mal Wolken.
Hafenmole von Kamminke: Kiteschirme am Himmel.Am Stettiner Haff: Segelboot im Hafen von Kamminke.Fischerboote im Hafen: Kamminke am Stettiner Haff.
12.06.2018: Im Südosten der Insel Usedom liegt das Fischerdorf Kamminke am Stettiner Haff. Einige Meter östlich des Dorfrandes verläuft die deutsch-polnische Grenze. Kamminke besitzt einen gut ausgebauten Fischerhafen, von dem aus Segeltörns unternommen werden können. Ausflugsschiffe bieten ebenso ihre Dienste an.
Schloss Stolpe und Dorfteich: Usedomer Haffland.Ehemalige Remise: Heute Restaurant und Ferienwohnungen.Dorf Stolpe im Süden Usedoms: Wohnhäuser am Dorfteich.
13.06.2018: Nicht weit vom Haff entfernt liegt das Dorf Stolpe im Südwesten Usedoms. Das Schloss mit seinen sehenswerten Nebengebäuden beherrscht das Ortsbild. Einige Meter nördlich vom Schloss befindet sich der Dorfteich. Er erlaubt — auch bei etwas trüberem Wetter — einige hübsche Impressionen einzufangen.
Üppiges Grün trotz Trockenheit: Mümmelkensee im Küstenwald.Bewaldetes Hochmoor: Zwischen Ückeritz und Bansin.Mümmelkensee zwischen Ückeritz und Bansin: Reste eines Moores.
14.06.2018: Seit vielen Wochen gab es auf Usedom nur zwei Regenfälle, die beide nicht ergiebig waren. Der Vegetation fehlt Wasser. Etwas besser steht es um die Umgebung des Mümmelkensees. Dieser ist der Rest eines verlandeten Hochmoores, das sich zwischen den Seebädern Ückeritz und Bansin nahe der Ostseeküste befindet.
Rohrgedeckte Häuser: Fischerdorf Loddin am Achterwasser.Achterwasserhafen Loddin: Urlaub auf Usedom."Diplomatendorf": Ferienhäuser mit Achterwasserblick.
15.06.2018: Loddin ist das kleinste Seebad auf Usedom. Es besteht aus drei Ortsteilen: Kölpinsee — die Badekolonie —, Stubbenfelde zwischen Ostsee und dem Kölpinsee und das ursprüngliche Dorf Loddin. Loddin liegt am Achterwasser, viele Häuser tragen noch die angestammten Rohrdächer.
Wanderung am Ostseestrand: Zwischen Zempin und Zinnowitz.Mit dem Fahrrad an den Ostseestrand: Urlaub auf Usedom.Baden in der Ostsee: Ostseestrand des Seebades Zempin.
16.06.2018: Der Sommer ist zurück. Am Ostseestrand von Zempin haben sich viele Wochenendgäste eingestellt. Für einen Urlaub auf Usedom ist die Zeit ideal. Die Tage können kaum länger sein, das Wetter ist erfahrungsgemäß sommerlich und sehr stabil und die Urlaubsunterkünfte preiswert.
Seebrücke: Ostseebad Koserow auf Usedom.In Reih und Glied: Strandkörbe am Koserower Strand.Blick vom Streckelsberg: Ostseestrand bei Koserow.
17.06.2018: Am Abend liegt der breite Sandstrand des Ostseebades Koserow weitgehend verlassen da. Nur einige Strandwanderer und verspätete Badegäste sind zu sehen. Wenn die Bewölkung nicht zunimmt, werden in ein paar Stunden Besucher den Sonnenuntergang über der Ostsee bewundern.
Skulptur am Wegesrand: Kurpark des Osteebades Swinemünde.Aufwändig gestaltet: Rabatten im Kurpark.Bunte Blätter im Juni: Lange Trockenheit an der Ostsee.
18.06.2018: Die lange Trockenheit, die auf Usedom bereits Ende April eingesetzt hat, lässt die Vegetation mancherorts bereits herbstlich aussehen. Der Kurpark des Ostseebades Swinemünde (Swinoujscie) ist mit Liebe und Fleiß gestaltet, kann aber die Spuren dieser Witterungsperiode nicht verleugnen.
Dunkle Wolken: Wassersport auf dem Achterwasser.Kiter auf dem Achterwasser: Zwischen Ückeritz und Stagnieß.Windsport auf dem Achterwasser: Hafen von Ückeritz.
19.06.2018: Dunkle Wolken ziehen über Usedom — den lang ersehnten Regen bringen sie nicht. Abgesehen von zwei wenig ergiebigen Regenfällen ist seit Himmelfahrt kein Regen mehr gefallen. Die Trockenheit setzt nicht nur der Landwirtschaft zu. Auch in den Hotels und Ferienwohnanlagen kommt man mit dem Bewässern der Gärten kaum nach.
Teil 1 Teil 2 Teil 3