Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Hoch zu Rad: Auf der Strandpromenade des Ostseebades Zinnowitz.

©
Zinnowitz: Strandpromenade

Start > >

Der Küstenradweg von Peenemünde bis Swinemünde

Der wohl schönste Radweg Usedoms zieht sich nahezu die gesamte Ostseeküste der Insel von Peenemünde bis in die westpolnische Hafenstadt Swinemünde (Swinoujscie) entlang.

Der Streckelsberg bei Koserow, Pageluns Berge bei Ückeritz und der Lange Berg bei Bansin bieten ein für den ungeübten Radfahrer anspruchsvolles Programm von Steigungen und Gefällen. Der Radweg ist sehr gut ausgebaut und enthält eine ganze Reihe von spektakulären Aussichten über die Ostsee. Der stete Wechsel von Steil- und Flachküste, die verschiedenartige Küstenvegetation tragen ebenso zu einer eindrucksvollen Radtour bei, wie die vielen atemberaubenden Ausblicke über die Weite der Ostsee.

Der Küstenradweg beginnt in Peenemünde, wo das Historisch-Technische Museum, das die Entwicklung der ersten Großrakete darstellt, empfohlen ist. Weiter führt der Radweg durch das Versuchsserienwerk (Werk Süd) der ehemaligen Heereswaffenversuchsanstalt Peenemünde in das Ostseebad Karlshagen. Von dort aus zieht sich der Radweg immer an der Ostseeküste entlang. Es geht über Trassenheide, Zinnowitz (entlang der Strandpromenade), Zempin, Koserow, Loddin, Ückeritz über den Langen Berg (schöne Aussichten über die Ostsee) in die Kaiserbäder. Die Strandpromenaden der Ostseebäder bieten dem Radfahrer immer wieder Gelegenheit zum Ausruhen und Rasten. Vom östlichen Rand Ahlbecks geht der Radweg in die polnische Hafenstadt Swinemünde (Swinoujscie). Wer nach ungefähr 50 Kilometern erschöpft ist, kann mit der Usedomer Bäderbahn (Fahrräder können gegen Gebühr mitgenommen werden) den Rückweg erleichtern.

Der Radfahrer, der es nach Swinemünde geschafft hat und noch Kraft hat, kann mit der Swinemünder Stadtfähre auf die benachbarte Insel Wollin (Wolin) übersetzen und dort eine Radtour unternehmen. Usedoms Nachbarinsel Wollin bietet dem Radfahrer viele interessante Orte und Sehenswürdigkeiten. Der Ausbau der Radwege, häufig mit Förderprogrammen der EU finanziert, ist nicht immer so weit vorangekommen, wie auf Usedom. Dennoch lohnen Landschaft, Seebäder und Dörfer eine Radtour.

Küstenradweg: Die Usedomer Ostseeküste mit dem Rad entdecken.

©
Loddin: Radwege entlang der Ostseeküste Usedoms