Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: März 2009

Der Winter auf Usedom geht langsam zuende: Zeit zu betrachten, wie die karg gewordene Landschaft sich zu einem neuen Frühjahr rüstet. Der aufmerksame Betrachter wird die interessanten Farbnuancen entdecken, die die noch winterliche Landschaft in der Inselmitte bereithält. Ferienwohnungen im Seebad Loddin empfehlen sich, um all die eindrucksvollen Wanderungen in der Landschaft der Bernsteinbäder zu beginnen. In der Inselmitte Usedoms ist die Landschaft zwischen Ostsee und Achterwasser komprimiert, so dass nahe Küsten überall für Abwechslung sorgen. Alsbald wird der Gegensatz zwischen der Frühlingssonne und verbliebenen Schnee- und Eisresten für neue, interessante Fotomotive sorgen. Kurz: Es gibt viel zu entdecken auf Usedom und der Urlaub in einer Ferienwohnung ist zu dieser (Saison-) Zeit außerordentlich günstig.

Bernsteinbad Ückeritz auf Usedom: Winterurlaub zwischen den Küsten.Winterferien am Ostseestrand: Weiter Sandstrand am Bernsteinbad Ückeritz.Winterabend auf Usedom: Achterwasser-Schilf nahe des Bernsteinbades Ückeritz.
01.03.2009: Bernsteinbad Ückeritz — Schilfgürtel am Usedomer Achterwasser und winterlicher Ostseestrand. Die warme Schilffärbung und das kalte Blau des Wassers und des Himmels üben einen starken Reiz aus. An der Küste zum Achterwasser liegen viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Von diesen Unterkünften aus hat der Urlaubsgast nicht nur einen schönen Blick, sondern auch kurze Wege zu den Sehenswürdigkeiten der Ostseeinsel Usedom.
Schmetterlingsfarm in Trassenheide: Tausende Schmetterlinge flattern durch einen mustergültig rekonstruierten Lebensraum.Dem Schmetterling ins Auge geblickt: Die Schmetterlingsfarm in Trassenheide im Inselnorden Usedoms.Prachtvolle Farbigkeit: Ein Schmetterling in der Trassenheider Schmetterlingsfarm auf Usedom.
02.03.2009: Die Schmetterlingsfarm im Gewerbegebiet des Ostseebades Trassenheide im Inselnorden der Insel Usedom ist ein interessantes Ausflugsziel. Hier werden in einem authentischen Umfeld zahllose Schmetterlinge gezüchtet. Mit ein wenig Geduld kann man die prachtvollen Insekten aus allernächster Nähe erleben.
Ein Usedomer Winter am Ostseestrand des Kaiserbades Ahlbeck geht langsam zuende.Eisschollen schmelzen auf dem Ostseestrand des Kaiserbades Ahlbeck.Letzte Boten des Winters: In der Märzsonne schmelzen die Eisschollen am Strand des Ostseebades Ahlbeck.
03.03.2009: Sonniges Wetter am Ostseestrand des Usedomer Kaiserbades Ahlbeck. Einige Eisstücken glänzen in der Sonne und bieten einen ungewöhnlichen Anblick. Die Wanderung am mit Eisbrocken und -schollen übersäten Ostseestrand wird zwar ein wenig beschwerlich, bietet aber reizvolle Impressionen. Vor allem der gedankliche Vergleich mit dem im Sommer sehr belebten Badestrand an der Ostsee ist beeindruckend.
Kaiserbad Heringsdorf auf Usedom: Der eben noch gefrorene Strandsand taut partiell auf und zeigt interessante Strukturen.Ostseestrand der Insel Usedom: Bizarre Strukturen entstehen, wenn der gefrorene Strandsand taut.Winterurlaub am Ostseestrand von Usedom: Interessante Formen im gefrorenen Strandsand.
04.03.2009: Die Ostsee bei Heringsdorf ist am Spülsaum gefroren, was, sobald es etwas wärmer wird und der gefrorene Strandsand auftaut, bizarre Muster und Strukturen im Sand hinterlässt. Heringsdorf ist das wohl bekannteste Ostseebad auf Usedom. Unzählige Ferienwohnungen und Hotelzimmer bieten Platz für den Urlaub an der Ostsee.
Brüstung aus Eiszapfen: Die Seebrücke des Ostseebades Koserow auf Usedom.Anleger, glasiert: Winterimpressionen von der Ostseeinsel Usedom.Seebrücke des Usedomer Seebades Koserow: Eiszapfen an der Unterseite.
05.03.2009: Ein paar kalte Nächte und ein eisiger Wind aus Osten haben die Seebrücke des Bernsteinbades Koserow teilweise mit einem recht attraktiven Panzer überzogen. Sobald die Sonne herauskommt, schmilzt die gläserne Pracht. Einige Urlaubsgäste halten die bizarren Formen im Foto fest.
Winterstrand auf Usedom: Noch halten sich die Eiskappen auf Steinen.Winter an der Ostsee: Schon hat die Sonne genug Kraft, das letzte Eis zu schmelzen.Winterimpressionen vom Ostseestrand: Eisreste und gefrorener Strandsand.
06.03.2009: Die Temperaturen steigen wieder und das dekorative Eis — wie hier zwischen Stubbenfelde (ein Ortsteil des Bernsteinbades Loddin) und Ückeritz — verschwindet. Diese zauberhafte Landschaft der Inselmitte lässt sich besonders bequem von einer Ferienwohnung im Seebad Loddin aus entdecken. Loddin liegt fast genau in der Mitte der Ostseeküste der Insel Usedom.
Das "Tor zur Insel Usedom": Die Hafen- und Werftstadt Wolgast mit ihrer historischen Altstadt.St. Petri-Kirche in Wolgast: Viele Fresken schmücken Wände und Deckengewölbe der Kirche.Einige der interessanten Bleiglasfenster der Kirche St. Petri zu Wolgast sind erhalten geblieben.Die schönen Kreuzgewölbe des Mittelschiffs und der Seitenschiffe sind reich bemalt.Spartanisch: Kruzifix in der St. Petri-Kirche zu Wolgast.
07.03.2009: Die Kirche St. Petri in Wolgast ist der größte Sakralbau der näheren Umgebung. Die am Peenestrom gelegene Werftstadt Wolgast ist wegen des Hafens, der historischen Altstadt und der Peenewerft wegen sehenswert und ein Besuch in St. Petri bietet sich während des Urlaubs auf Usedom an.
Blick zurück: Von der langen Seebrücke das Ostseebad Zinnowitz überschauen.Tauchgondel: Im Sommer kann man mit der Tauchglocke unter die Oberfläche der Ostsee herabfahren.Schneereste auf dem Ostseestrand von Zinnowitz: Das Ostseebad ist eines der größten auf Usedom.
08.03.2009: Das Ostseebad Zinnowitz hat eine sehr weit in die Ostsee ragende Seebrücke, an deren Ende eine Tauchgondel besucht werden kann. Pünktlich nach Fahrplan senkt sich die Tauchgondel knapp unter die Oberfläche des Ostseewassers und die Besucher können einen Film über die Ostsee sehen. Ein Blick zurück zum Ostseestrand und zu den Bädervillen, Hotels und Ferienhäusern der Strandpromenade ist vom Ende der Seebrücke aus recht reizvoll.
"Wappentier": Absolut typisch für Usedom sind die zahllosen Möwen.Blickkontakt: Möwe vor dem Hintergrund der Ostsee.Meerblick: Möwe am Ostseestrand der Insel Usedom.
09.03.2009: Absolut typisch für Usedom sind die Möwen, die zu jeder Jahreszeit die Küsten bevölkern. Für sie geht langsam eine harte und entbehrungsreiche Zeit der Kälte und des Nahrungsmangels zuende. Viele Urlaubsgäste und Einheimische nehmen entbehrliches Brot mit an den Ostseestrand und füttern die hungrigen Tiere.
Zwischen den Krebsseen bei Neu-Sallenthin im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder.Gothensee: Blick vom Aussichtsturm auf dem "Sieben-Seen-Berg" bei Neu-Sallenthin auf Usedom.Neu-Sallenthin im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder: Der Kleine Krebssee in der Wintersonne.
10.03.2009: Der am Morgen über dem Großen und dem Kleinen Krebssee liegende Dunst bewirkt jenes eigenartige Licht, das die karge Winterlandschaft bei Alt- und Neu-Sallenthin so zauberhaft erscheinen lässt. Das Gebiet im Hinterland der Usedomer Kaiserbäder ist nicht nur im Sommer ein attraktives Wanderziel.
Teil 1 Teil 2 Teil 3