Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Mai 2011

Der erste Mai fällt auf einen Sonntag und die Frühjahrsferien der nahegelegenen Bundesländer sind zuende. Es kehrt nach turbulentem Osterfest eine spürbare Ruhe zurück auf die Ostseeinsel Usedom. Das traumhafte Maiwetter lockt zu vielen Ausflügen und Wanderungen über die Insel Usedom. Die Beliebtheit der Steinbock-Ferienwohnungen gibt Anlass, den planerischen Grundgedanken in der unmittelbaren Nähe erneut aufzugreifen. So beginnen die Bauarbeiten an den Ferienwohnungen Alter Schulgarten, ebenfalls an der Strandstraße des Seebades Loddin. 1usedom.de wird über den Fortgang der Bauarbeiten an diesen Ferienwohnungen berichten ...

Das größte Industriedenkmal Mecklenburg-Vorpommerns: Kraftwerk Peenemünde.1:1-Modell einer V2: Die Freifläche des Museums Peenemünde im Norden Usedoms.Im Hof des Kraftwerkes Peenemünde: Historisch-Technisches Informationszentrum.
01.05.2011: Das Historisch-Technische Informationszentrum Peenemünde befindet sich im Kraftwerk am Peenestrom. Das 1937 im Norden der Insel Usedom errichtete Kraftwerk diente der Versorgung der Heereswaffenversuchsanstalt Peenemünde-Ost und der Erprobungsstelle der Luftwaffe Peenemünde-West mit Elektroenergie und Fernwärme. Auch nach dem Krieg arbeitete das Kohlekraftwerk und lieferte Strom auf das nahegelegene Festland und die Insel Usedom.
Elektrostatische Entstaubungsanlagen: Das Kraftwerk Peenemünde war eine moderne Anlage.Walter-Schleuder: Die rekonstruierte Katapultstartanlage der V1 im Museum Peenemünde.Ausstellung auf den Freiflächen des Museums Peenemünde: Das Modell einer V1.
01.05.2011: Heute ist das seit 1991 nicht mehr betriebene Kraftwerk Peenemünde das größte Industriedenkmal Mecklenburg-Vorpommerns. Fördergelder erlauben die Restaurierung verschiedener Anlagenteile und die stete Erweiterung der Ausstellung des Museums im Norden der Insel Usedom.
5-Sterne-Hotel im Ostseebad Heringsdorf: Das Hotel Steigenberger will in einigen Tagen eröffnen.Das dritte 5-Sterne-Hotel auf der Insel Usedom: Steigenberger im Kaiserbad Heringsdorf.Luxushotellerie auf Usedom: Das Steigenberger ist das dritte 5-Sterne-Hotel auf der Insel.
02.05.2011: Einer geht noch — in wenigen Tagen eröffnet im Kaiserbad Heringsdorf das dritte 5-Sterne-Hotel auf der Insel Usedom. Direkt an der Strandpromenade des Ostseebades ist eine beachtliche Baumasse entstanden, deren Außenanlagen nun in großer Eile vollendet werden. Wer das nötige Geld erübrigen kann, kann diese oder jene Suite im Gebäude erwerben.
Ostseeurlaub nach Hundeart: Herumtollen im Wasser, Fangen und Rangeln.Gemeinsames Anbaden in der Ostsee: Hunde im Ostseewasser bei Zinnowitz.Beste Hundelaune: Gemeinsames Bad im noch recht kalten Ostseewasser.
03.05.2011: Eine besondere Attraktion ist das große Wasser für Hunde. Am Sandstrand des Ostseebades Zinnowitz tollen ein paar Hunde im flachen Wasser herum. Der größte Spaß entsteht natürlich, wenn ein Spielkamerad für ein spontanes Bad begeistert werden kann.
Stadthafen und Altstadt: Wolgast, die Stadt am Peenestrom, gilt als das "Tor zur Insel Usedom".Am Stadthafen von Wolgast: Das alte Speichergebäude ist heute eine Gaststätte.Die Wolgaster Altstadt mit der Kirche St. Petrin vom Hafen am Peenestrom aus gesehen.
04.05.2011: Die letzten dunklen Wolken ziehen über Wolgast, das Tor zur Insel Usedom. Vom Stadthafen am Peenestrom aus hat man einen sehr schönen Blick auf die Altstadt mit der wuchtigen Kirche St. Petri.
Aufmerksam: Östlich von Liepe beobachtet ein Rehbock seine Umgebung.Wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen: Der Lieper Winkel der Insel Usedom.Am Krienker See: Ein Reh auf der Usedomer Halbinsel Lieper Winkel.
05.05.2011: Die Usedomer Halbinsel Lieper Winkel gehört zu den einsamen und entlegenen Landschaften der Ostseeinsel. Die Ostküste am Krienker See, einem Arm des Achterwassers, ist ein sehr interessantes Biotop. Der vorsichtige Wanderer kann Wildtiere in geringer Entfernung beobachten.
Größenvergleich: Ein Radlader bereitet den 'Alten Schulgarten' für die Bodenanfuhr vor.Großes Maul: Der Radlader hat einen Kiefernstubben herausgerissen.Der Mutterboden wird vorsichtig abgetragen und für eine spätere Verwendung gelagert.
05.05.2011: Im Bernsteinbad Loddin beginnen die Tiefbauarbeiten im Alten Schulgarten, einer kleinen, individuellen und ruhig gelegenen Eigentumswohnanlage. Vom Alten Schulgarten aus sind die vielen schönen Landschaften der Inselmitte Usedoms schnell und bequem erreicht.
Im Grünen: Wohnhaus in Sellin in der "Usedomer Schweiz".Zwischen den Seen in der "Usedomer Schweiz": Ein Esel auf der Weide in der Nähe von Sellin.Die "Usedomer Schweiz" ist eine der schönsten Landschaften der Ostseeinsel.
06.05.2011: Im Hinterland des Kaiserbades Bansin liegt die Usedomer Schweiz. Sie ist mit ihrem abwechslungsreichen Relief und den verschiedenen Binnenseen eine der schönsten Landschaften der Ostseeinsel. Einen besonderen Charme hat sich das kleine Dorf Sellin am Schmollensee bewahrt.
Ruhiges Plätzchen zum Träumen: Im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen auf Usedom.Terrassen und Balkone in der Sonne: Steinbock-Ferienwohnungen im Seebad Loddin.Nicht nur zum Grillen: Den ganzen Tag ein sonniger Platz im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen.
07.05.2011: Im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen im Usedomer Seebad Loddin findet jeder Urlaubsgast ein sonniges Plätzchen. Die Ruhe wird von Vogelrufen unterbrochen und blühende Hecken schaffen eine angenehme Umgebung.
Ruheplatz über dem Wasser: Fischerhafen von Neeberg im Hinterland von Usedom.Eine wunderbare Landschaft liegt an der Krumminer Wiek zwischen Neeberg und Krummin.Die Krumminer Wiek im Norden der Insel Usedom: Küste zur Halbinsel Wolgaster Ort.
08.05.2011: Krummin und Neeberg sind zwei kleine Gemeinden im nördlichen Hinterland der Insel Usedom. Beide besitzen idyllische Häfen an der Krumminer Wiek, ein Boddengewässer Usedoms. Der kleiner Fischerhafen von Neeberg ist zu jeder Jahreszeit ein Ort der Ruhe und Naturbeobachtung.
Bollwerk: Die Festung an der westlichen Hafeneinfahrt von Swinemünde liegt auf dem polnischen Teil Usedoms.Eingang: Düstere Zinnen schmücken das Tor der westlichen Hafenfestung von Swinemünde.Wehrturm: Im äußersten Osten der Insel Usedom befindet sich die Festung des Hafens Swinemünde.
09.05.2011: Ganz im äußersten Osten der Insel Usedom steht eine Festungsanlage, die früher einmal — zusammen mit einem Fort im Westen Wollins — die Hafeneinfahrt des Swinemünder Hafens schützte. Noch im Zweiten Weltkrieg hatte die Festung als Radaranlage militärische Bedeutung. Heute ist das Fort Museum.
Teil 1 Teil 2 Teil 3