Start > >

Stadt Usedom

Die Stadt Usedom ist Namensgeberin der Ostseeinsel. Ihre mittelalterliche Entstehungsgeschichte ist sowohl an den alten Befestigungsanlagen als auch am Schlossberg ersichtlich. Der mittelalterliche Stadtkern der Stadt Usedom mit Marktplatz, (weniger mittelalterlicher) Kirche, Rathaus und engen Gassen ist recht sehenswert und erinnert vor allem entlang der Straße zum Stadthafen an die Hafenstadt Lassan auf dem Festland gegenüber von Usedom.

In den letzten Jahren wurde der Hafen umfassend erneuert und ist nun ein echtes Schmuckstück: Stadthafen am Usedomer See.

Wahrzeichen der Stadt Usedom ist das Anklamer Tor, das einzig erhalten gebliebene Stadttor Usedoms. Im 1450 errichteten Bauwerk befindet sich das Ortsmuseum der Stadt. Landschaftlich anregend ist der kleine Stadthafen im Osten, der am Usedomer See liegt. An diesem ruhigen Fleckchen kann man den Fischern bei der Arbeit zusehen und gelegentlich zahlreiche Katzen beobachten, die präzise wissen, wann mit frischem Fisch zu rechnen ist. Zwischen dem Hafen und dem Marktplatz ist der beste Ort für eine Ferienwohnung oder ein Hotel.

Pfingsten 1128 versammelte Herzog Wartislaw I. auf dem heutigen Schlossberg die vorpommerschen Fürsten und der deutsche Bischof Otto von Bamberg bekehrte sie zum Christentum. Bis zu diesem Datum war Usedom eine wendische Insel. An dieses für die Region wichtige Datum erinnert ein 5 m hohes Granitkreuz mit einer Gedenktafel. Letztere enthält die Inschrift: An dieser Stätte nahmen zu Pfingsten 1128 die Führer der Wenden in Westpommern das Christentum an. Gott will nicht erzwungenen, sondern freiwilligen Dienst. Otto von Bamberg.

Eine Turmbesteigung lohnt des wunderbaren Blicks über die Stadt und den Usedomer See: Kirche von Usedom.

1298 erhielt Usedom das Stadtrecht, das mit Zollfreiheit und der Konzession, Mühlen zu betreiben, verbunden war. Die Stadt Usedom erhielt im Wege verschiedener Schenkungen umfangreichen Grundbesitz und wurde — alten Überlieferungen nach — zur reichsten Stadt Deutschlands.

Stadt-Information Usedom
Bäderstraße 5
17406 Usedom
Tel.: 038372-70890
Fax: 03837271072
E-Mail: stadtinfo.usedom[at]t-online[punkt]de

Radfahren und Wandern

  • Radfahren
    1. Küstenradweg
    2. Wolgaster Ort
    3. Gnitz
    4. Bernsteinbäder
    5. Pudagla
    6. Krebsseen
    7. Kaiserbäder
    8. Neppermin,Mellenthin
    9. Lieper Winkel
    10. Haffküste
    11. Usedomer Winkel
    12. Feininger-Tour
    13. Ferienwohnung
  • Wandern
    1. Peenemünde-Karlshagen
    2. Karlshagen-Zinnowitz
    3. Krummin-Neuendorf
    4. Lütow-Möwenort
    5. Zinnowitz-Zempin
    6. Loddin-Koserow
    7. Stagnieß-Neppermin
    8. Balm-Dewichow
    9. Wolgastsee
    10. Garz-Kamminke
    11. Usedomer See
    12. Karnin-Westklüne
  • Tipps zu geeigneten Urlaubsunterkünften

  • Unterkünfte in Seebädern
    1. Karlshagen
    2. Trassenheide
    3. Zinnowitz
    4. Zempin
    5. Koserow
    6. Loddin
    7. Ückeritz
    8. Bansin
    9. Heringsdorf
    10. Ahlbeck
  • Unterkünfte im Hinterland
    1. Ziemitz
    2. Krummin
    3. Lütow
    4. Neppermin
    5. Mellenthin
    6. Benz
    7. Korswandt
    8. Liepe
    9. Warthe
    10. Quilitz
    11. Morgenitz
  • Unterkünfte im Haffland
    1. Zecherin
    2. Stadt Usedom
    3. Ostklüne
    4. Stolpe
    5. Zirchow
    6. Kamminke
  • Weitere Informationen über die Stadt Usedom bei Usedom — die Stadt, die der Insel ihren Namen gibt.

    Impressum