Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: Oktober 2017

Unverkennbar hält der Herbst Einkehr auf der Insel Usedom. Das Laub der Birken liegt bereits in großen Teilen als ockerfarbener Teppich auf Wegen und Rasenflächen. Die Schatten sind lang geworden und mit ihnen hat die Zahl der Strandkörbe abgenommen. Ferienwohnungen, Ferienhäuser und kleine Pensionen treten langsam ihre Winterruhe an — es ist Zeit für viele kleine Reparaturen und Verschönerungen. Die Gärten und Parks wollen gepflegt und für den Winter vorbereitet werden. Die großen Hotels indessen empfangen immer noch viele Gäste, die sich jetzt nach einem Komplett-Angebot unter einem Dach interessieren. Abgesehen von der zwischenzeitlichen Betriebsamkeit in den Herbstferien verwaisen viele Strandabschnitte. In den großen Seebädern Heringsdorf, Zinnowitz, Ahlbeck und Bansin herrscht dagegen immer noch einiger Trubel auf den Strandpromenaden. Die wunderbare Herbstfärbung lädt ein zu Ausflügen und Wanderungen in das romantische Hinterland Usedoms. Die Halbinseln Wolgaster Ort, Gnitz, Loddiner Höft, Lieper Winkel und Usedomer Ort bieten mit ihren vielgestaltigen Küsten und kleinen Dörfern ein Panorama, dessen Wirkung sich kaum ein Urlaubsgast entziehen kann.

Letzte Strandkörbe: Sandstrand am Ostseebad Zinnowitz.Herbstfärbung: Strandpromenade des Usedomer Ostseebades Zinnowitz.Gestaltet: Strandpromenade von Zinnowitz auf Usedom.
01.10.2017: Wenn die Laubfärbung mit erster Kraft einsetzt und eine etwas tiefer stehende Sonne weiches Licht auf die Landschaft am Meer fallen lässt, ist die Strandpromenade des Ostseebades Zinnowitz ein schöner Ort zum Flanieren und Entspannen. Das Usedomer Ostseebad besitzt nicht nur eine sehr aufwändig gestaltete Promenade sondern auch einen breiten, weißen Sandstrand.
Eingang: Dorfkirche zu Mellenthin im Usedomer Hinterland.Älteste Bäume auf Usedom: Eichen im Mellenthiner Kirchhof.Backsteingotik im Hinterland Usedoms: Mellenthiner Kirche.
02.10.2017: Ein sehenswertes Ensemble ist die Mellenthiner Kirche mit ihrem Kirchhof. Letzterer beherbergt die ältesten Eichen Usedoms. Die beeindruckenden Bäume ragen weit über die Mauer des Kirchhofs, die sie an manchen Stellen bereits angehoben haben.
Tag der deutschen Einheit: Feuerwerk über dem Ostseestrand."Wanderndes" Feuerwerk antlang der Usedomer Ostseeküste.Lichtspiegelungen auf dem Meer: Festtagsfeuerwerk über Usedom.
03.10.2017: Zum Tag der deutschen Einheit bietet Usedom Gästen und Einheimischen ein besonderes Erlebnis. Das große Feuerwerk beginnt im Ostseebad Karlshagen und wandert alle zehn Minuten ein Seebad weiter, bis am Ende der Kette das Ostseebad Ahlbeck erreicht ist. Draußen auf dem Meer blinken Schiffe mit ihren Positionsleuchten zum Gruß.
Kreuzspinne: Spätsommer im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen.Selten geworden: Zauneidechse beobachtet den Fotografen.Letztes Stelldichein im Steinbock-Garten: Bergeidechse.
04.10.2017: Das Wetter ist heute für weite Ausflüge nicht übermäßig einladend, so dass die Motive des eigenen Gartens sich abieten. Dem aufmerksamen Beobachter werden die vielen Tiere im Garten der Steinbock-Ferienwohnungen nicht entgehen. Kreuzspinnen und Heupferde sieht man recht oft. Zauneidechsen dagegen sind mittlerweile selten geworden. Inzwischen haben die Temperaturen abgenommen, auch die als Nahrung benötigten Insekten machen sich rar. So geben sich manche Tiere ein letztes Stelldichein für dieses Jahr.
Die "Kehle": Wasserverbindung von Usedomer See und Stettiner Haff.Bootshaus in Westklüne: Wassersport im Haffland von Usedom.Bootsfahrt: Familienbesuch von Westklüne nach Ostklüne.
05.10.2017: Von der Stadt Usedom aus erreicht man die Gemeinde Westklüne (auch Wilhelmshof genannt). Der kleine Flecken liegt sehr schön zwischen Usedomer See und Stettiner Haff. Viele Ferienhäuser bieten wassernahen Urlaub in einer der ruhigsten Gegenden Usedoms. Das regnerische Herbstwetter ist für einen längeren Ausflug eher ungeeignet, so dass es bei ein paar Impressionen bleibt, die die regnerische Stimmung ein wenig einfangen …
Fischkarren am Ostseestrand: Seebad Zempin auf Usedom.Eher einsam: Strandpromenade des Seebades Zempin.Fischerhütten von Zempin: In der Usedomer Inselmitte.
06.10.2017: In den kleinen Seebädern der Inselmitte Usedoms ist es spürbar ruhiger geworden. Die Strandpromenade des Seebades Zempin ist fast verwaist — ähnlich wie der Promenadenplatz. An den Fischerhütten auf der flachen Steilküste geht es dagegen etwas betriebsamer zu.
Lange Schatten: Ostseestrand am Streckelsberg.Dekorierte Buhnen: Am Ostseestrand von Usedom.Strand am Streckelsberg: Das Herbstwetter am Meer genießen.
07.10.2017: Vielleicht sind es gerade die langen Schatten, die die Steilküste des Streckelsberges bis an den Spülsaum der Ostsee wirft, die an den Verlauf der Jahreszeiten erinnern. Dennoch gibt es überall sonnige Flecken, die von den Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verleben, gern genutzt werden.
Fischerhütten in der Düne des Ostseebades Ahlbeck.Ahlbecker Seebrücke: Urlaub auf Usedom.Seebrückenvorplatz und Uhr: Ostseebad Ahlbeck.
08.10.2017: Das Wetter begrüßt den Oktober auf seine Art. Sonnenschein und noch fast sommerliche Temperaturen locken viele Gäste, die ihren Urlaub auf Usedom verbringen, in die Kaiserbäder der Ostseeinsel. Dabei stehen natürlich die Strandpromenade und die Seebrücke auf dem Programm.
Am Hafen: Fischerdorf Kamminke im Haffland von Usedom.Stettiner Haff: Auf der Mole des Fischerhafens von Kamminke.Fischerdorf am Stettiner Haff: Kamminke im Südosten Usedoms.
09.10.2017: Im äußersten Südosten Usedoms, unmittelbar an der polnischen Grenze liegt das kleine aber sehenswerte Fischerdorf Kamminke. Dessen Südausrichtung macht einen Spaziergang am Hafen und über den angrenzenden Sandstrand zum Vergnügen.
Teil 1 Teil 2 Teil 3