Urlaub entsteht hier: Ferienwohnungen auf Usedom.

www.1usedom.de

Start > >

Aktuelle Usedom-Fotos: September 2019

Nach einem etwas kühleren Juli war der August ein Urlaubsmonat, wie er kaum besser sein könnte. Die Temperaturen bewegten sich — zumindest auf der Insel Usedom — in einem überaus angenehmen Rahmen und selbst in den letzten Augusttagen bot die Ostsee mit einer Wassertemperatur von 20°C bestes Badevergnügen. Doch die wochenlange Trockenheit ist im Landschaftsbild zu sehen. Schon recht früh im Jahr setzt eine sichtbare Herbstfärbung ein. Die Äcker sind abgeerntet, gelbe Heu- und Strohrollen geben der hügeligen Landschaft des Usedomer Hinterlandes ihren eigenen Rhythmus. Frühaufsteher werden mit dichtem Nebel, der über den Wiesen in der Nähe von Achterwasser, Peenestrom, Haff und den vielen Usedomer Seen liegt, überrascht. Der Nebel verleiht der Landschaft einen geheimnisvollen Zauber, der nur im beginnenden Herbst so intensiv wirkt. Noch sind die langen Sandstrände der Usedomer Ostseebäder bevölkert, doch die Saison schreitet voran und schon bald wird es ruhiger und einsamer — zunächst im Hinterland Usedoms, dann an der Ostsee.

Blick über das Achterwasser: Hafen des Seebads Loddin.Spätsommer auf Usedom: Sportboote im Loddiner Hafen.Reflexionen: Nachmittag am Achterwasserhafen von Loddin.
01.09.2019: Zu jeder Jahreszeit ist der Achterwasserhafen des Seebades Loddin ein schöner Ort. Trifft man im Winter nur ein paar wenige Fischerboote an, so ist der Hafen im Sommer gut belegt. Sportboote bestimmen jetzt das Bild. Gegen Ende September mindert sich dann allerdings ihre Zahl wieder.
Technisches Denkmal Schöpfwerk: Mit Windkraft das Thurbruch entwässern.Landschaft des Usedomer Hinterlandes: Im Thurbruch.Ebereschen säumen die Gräben: Plattenweg durch das Thurbruch.
02.09.2019: Im Usedomer Hinterland erstreckt sich zwischen Ulrichshorst, Kachlin und Reetzow das Thurbruch. Das flache, ebene Land war ursprünglich eine moorige Gegend, die im 18. Jahrhundert entwässert und kultiviert wurde. Heute weisen zahlreiche Meliorationsgräben und ein denkmalgeschütztes Windkraftschöpfwerk auf die Geschichte des Thurbruchs hin.
Geborstene Mittelwand: Bunkerruinen am Peenestrom.V-Waffen-Erprobung: Lagerbunker in den Peenewiesen.Peenemünder Haken Usedoms: Reste des V-Waffen-Programms.
03.09.2019: Südlich von Peenemünde befinden sich in den Peenewiesen die Ruinen einiger Lagerbunker. Sie gehörten zum V-Waffen-Programm, das auf der Usedomer Halbinsel Peenemünder Haken entwickelt wurde. Räumlich schlossen sich die Bunker an die Erprobungsprüfstände P11, P12 und P13 an, die etwas weiter östlich im Wald gedeckt lagen.
Beobachtungsposten: Kater Igor im Wiesenland von Loddin.Blick auf das Achterwasser: Igor auf Heuballen.Im Wiesenland am Achterwasser: Ausflug mit Igor.
04.09.2019: Die Ernte ist vorüber und im Loddiner Wiesenland am Achterwasser liegen große Stapel von Heu- und Strohballen. Sie sind Futter und Windschutz für die Rinder im Winter. Für den Dienst- und Geschäftskater Igor sind die Ausflüge in das Weideland immer ein Höhepunkt. Ganz oben auf den Stapeln bietet sich ein phantastischer Rundumblick. Wären da nicht die Schwalben, die ihn spaßhalber immer wieder attackieren …
Kletterwald: Kurpark des polnischen Ostseebades Swinemünde.Herbstfärbung: Ein Sommer geht auf Usedom zuende.Gepflegt: Ostseebad Swinemünde und der Kurpark.
05.09.2019: Wer das westpolnische Ostseebad Swinemünde (Swinoujscie) besucht, ist vor allem von der (derzeit zum Teil neugestalteten) Strandpromenade und dem breiten Sandstrand eingenommen. Dabei hat Swinemünde mehr zu bieten. So gibt es zum Beispiel den großen und liebevoll gestalteten Kurpark der Stadt an der Ostsee.
Ziergiebel: Patrizierhäuser am Alten Markt der Hansestadt Stralsund.An der Jakobikirche: Backsteingotik an der Ostsee.Prunkvoll restauriert: Die Hansestadt Stralsund in altem Glanz.
06.09.2019: In knapp zwei Stunden gelangt man von der Mitte der Insel Usedom nach Stralsund. Die Hansestadt hat mit Altstadt, Hafen und der Nähe zum Wasser einiges zu bieten und empfiehlt sich für einen Bummel unbedingt. Besonders schön sind die Patrizierhäuser am Alten Markt.
Am Frankenteich: Blick zu den "MV Werften Stralsund".Jakobikirche von Stralsund: Ausblick von der Marienkirche.Blick vom Kirchturm: Nikolaikirche und Strelasund.
06.09.2019: Drei große Kirchen dominieren das Bild der Stralsunder Altstadt. Es sind die Marien-, die Jakobi- und die Nikolaikirche. Vom Turm der Marienkirche lässt sich nicht nur die Stadt, sondern auch die Landschaft bis weit auf die Insel Rügen überblicken.
Festumzug des Erntefestes: Von Kölpinsee nach Loddin.Bürgermeister von Loddin: Rede zum traditionellen Erntefest.Erntekrone: In wenigen Augenblicken wird sie gehisst.
07.09.2019: Wie jedes Jahr findet im Seebad Loddin das Erntefest statt. Viele Mitglieder des örtlichen Heimatvereins bereiten das Fest vor und sind von Morgens bis Abends auf dem Festplatz am Achterwasserhafen von Loddin tätig. Neben Speisen und Getränken gibt es ein Kulturprogramm bis in die tiefe Nacht.
Erntekrone trifft ein: Ankunft auf dem Festplatz am Achterwasser.Sommerliches Wetter, gute Stimmung: Erntefest im Seebad Loddin.Erntekrone: Das Usedomer Fischerdorf Loddin am Nachmittag.
07.09.2019: Es geht ganz ohne Betonbarrieren und patroullierendem Sicherheitsdienst — das Loddiner Erntefest lockt Hunderte an, die friedlich miteinander feiern. Bei fast sommerlichen Temperaturen bietet der Loddiner Hafen am Achterwasser eine schöne Kulisse für das Fest.
Endlich Regen: Schloss Stolpe unter dunklen Wolken.Schloss Stolpe im Usedomer Haffland: Es regnet nach Wochen.Nebengebäude: Ferienwohnungen am Schloss Stolpe.
08.09.2019: Es war ein Sommer, wie er so oft nicht geboten wird. Die Erholungssuchenden, die ihren Urlaub auf Usedom verbrachten, konnten im Grunde seit Ende April (fast) jeden Tag am Ostseestrand verbringen. Regen war nahezu unbekannt. Für die Pflanzen und Tiere ist die lange Trockenheit jedoch verheerend. Nun gleicht endlich ein wenig Regen den Mangel an Niederschlägen zu einem kleinen Teil aus.
Usedomer Halbinsel Loddiner Höft: Blick auf das Achterwasser.Weg auf den Höftberg: Landschaft in der Inselmitte Usedoms.Südlicher Ortsrand von Loddin: Spätsommer auf Usedom.
09.09.2019: Die Nacht brachte ergiebigen Regen auf die Ostseeinsel. Auch am Tag bleibt es regnerisch. Was die Urlaubsgäste in ihren Aktivitäten einschränkt, wird von der Natur dringend gebraucht. Die Halbinsel Loddiner Höft in der Usedomer Mitte bietet ein gutes Beispiel, dass auch bei wechselhaftem Wetter schöne Eindrücke gefunden werden können.
Teil 1 Teil 2 Teil 3